News

Die Kunst des Verpackens

Tetra Pak definiert die Getränkeverpackung neu.

Roberto Franchitti kennt die Getränketrends der Welt. Bei Tetra Pak kümmert er sich um die Entwicklung zukünftiger Verpackungslösungen. Foto: Porsche Consulting.

Tetra Pak bereitet sich auf die Zukunft der Lebensmittelverpackung vor – mit einer ganz neuen Generation von Abfüllanlagen, die besonders flexibel sind. Weil Verbraucher ihre Vorlieben heute häufiger ändern, müssen die Maschinen schnell an neue Anforderungen angepasst werden können.

Lernt die Milchverpackung sprechen und sagt, welches Müsli am besten zu ihr passt? Erkennt die Safttüte im Regal, dass der durstige Kunde müde aussieht, und empfiehlt ihm einen Power-Smoothie? Bestellt der Wasserkarton selbstständig Nachschub? Wenn einer weiß, wie die Lebensmittelverpackung der Zukunft aussieht, dann Roberto Franchitti. Der Londoner mit italienischen Wurzeln hält allerdings gleich dagegen: „Die Frage ist nicht das Wie, sondern vielmehr das Wo.“

Für Franchitti, Vice President für Forschung und Entwicklung im Bereich Carton Value & Economy bei Tetra Pak, dem weltweit führenden Hersteller für Karton-Getränkeverpackungen, gibt es mehr als eine Antwort, und zwar je nach Markt: „Wir sind weltweit präsent und produzieren rund 190 Milliarden Verpackungen pro Jahr – das sind zwanzig für jeden Menschen auf der Erde.“

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel aus dem neuen Porsche Consulting Magazin: Die Kunst des Verpackens