News

„Die Transformation wird erst jetzt erwachsen“

Industrie 4.0 Experte Markus Uellendahl im „Automobilwoche“-Interview.


Die Fabrik der Zukunft – hoch effizient und wandlungsfähig soll sie sein, um individuelle Kundenwünsche zu erfüllen. Im aktuellen Sonderheft „Automotive Consulting“ der Automobilwoche zeigt Autor Jürgen Pander, was das für Unternehmen, ihre Produktion und ihre Mitarbeiter wirklich heißt. „Wir sehen noch keine menschenleere, sich zu 100 Prozent selbst steuernde Fabrik“, sagt Markus Uellendahl, Senior Partner bei Porsche Consulting im Interview mit der Automobilwoche (24.6.2019). „Wir glauben stattdessen an die Kollaboration von Menschen und Maschinen. Wir sind der Überzeugung, dass beide zusammen sehr viel bessere Ergebnisse erzielen als jeweils eine Seite für sich allein.“ Der Mensch stehe im Mittelpunkt dieses nur auf den ersten Blick rein technologischen Transformationsprozesses, betont der Produktion- und Logistik-Experte der Managementberatung. „Für uns geht es beim Stichwort ‚Industrie 4.0‘ nicht nur um die Chance, eine Effizienzsteigerung von 20 bis 25 Prozent zu erzielen. Sondern für uns geht es immer auch darum, Fabriken flexibler, zuverlässiger, nachhaltiger und attraktiver zu machen.“

„Im Auge des Transformationsprozesses“
Quelle: Automobilwoche „Automotive Consulting“, 24.6.2019, S. 12