News

Extras auf Knopfdruck

Wie Volkswagen-Vorstand Klaus Zellmer neue Kunden anspricht.

Klaus Zellmer, Jahrgang 1967, ist seit dem Jahr 2020 Volkswagen-Vorstand für Vertrieb, Marketing und After Sales. Zuvor arbeitete er 23 Jahre für Porsche.  Foto: Volkswagen

Autobesitzer müssen schon bald nicht mehr beim Kauf über alle Ausstattungsdetails entscheiden. Viele Extras lassen sich dann jederzeit temporär und auf Tastendruck zuschalten, verspricht Klaus Zellmer. Der Volkswagen-Vorstand für Vertrieb, Marketing und After Sales beschreibt im aktuellen Interview mit dem digitalen Magazin von Porsche Consulting die nahe Zukunft des Autofahrens so: „Künftige Fahrzeuggenerationen werden mit erheblich weniger Varianten produziert. Die individuelle Konfiguration wird nicht mehr über die Hardware beim Kauf festgelegt. Das Auto hat quasi alles bereits an Bord und der Kunde kann gewünschte Funktionen jederzeit on demand über das digitale Ökosystem im Auto hinzubuchen.“ Das hat auch Vorteile für den Hersteller: „Die Komplexität in der Fertigung nimmt dadurch deutlich ab“, so Zellmer.

Der Vorstand will den Einstieg in die individuelle Mobilität noch leichter machen: „Dafür bieten wir die gesamte Palette von Kauf, Leasing, Abo, Share und Ride. So erreichen und begeistern wir viele Menschen, die heute noch keine Volkswagen-Kunden sind. Ich bin überzeugt, dass dies ein gutes Instrument ist, die Bindung an die Marke sowie Sympathie und Freude an der E-Mobilität aufzubauen. Ich war ja fünf Jahre für Porsche in Nordamerika verantwortlich. Dort haben wir sehr positive Erfahrungen mit Abo-Modellen gesammelt. Viele der dortigen Abo-Kunden hatten zuvor noch nie ein Porsche-Autohaus betreten und haben sich hinterher ein Fahrzeug gekauft, weil wir sie im Abo vom Produkt begeistern konnten.“

Lesen Sie den vollständigen Text im Porsche Consulting Magazin