News

Hamburg: Berater rudern

Synchron im Vierer mit Steuerfrau.

Clubhaus, zweite Etage: Aufwärmen am Rudergerät.<br>Foto: Porsche Consulting
Perspektive: Kräftebündeln vor dem Start.<br>Foto: Porsche Consulting
Ausgewählt: Der blaue Vierer hat einen Rumpf aus Kunststoff.<br>Foto: Porsche Consulting
Passform: 11 Meter mal 75 Zentimeter für vier Erwachsene plus Steuerfrau.<br>Foto: Porsche Consulting
Berater Stefan Engelmann (vorn) kennt sich im Kanusport aus. Das qualifizierte ihn zum Schlagmann beim Berater-Rudern. Foto: Porsche Consulting
Ablegen: Kann das Team die Balance halten?<br>Foto: Porsche Consulting
Im Takt: Kraft und Konzentration müssen synchronisiert werden.<br>Foto: Porsche Consulting
Routine? Noch nicht. Aber es läuft.<br>Foto: Porsche Consulting
Draufsicht: Mitarbeiter des Hamburger Büros von Porsche Consulting nehmen die erste Ruderstunde auf der Außenalster.<br>Foto: Porsche Consulting
Testbild: Stimmt der Schlag?<br>Foto: Porsche Consulting
Großes Panorama: Stefan Engelmann vor Hamburgs Stadtkulisse.<br>Foto: Porsche Consulting
In der Auslage: Oliver Kayser, Partner und Chef des Hamburger Büros holt aus.<br>Foto: Porsche Consulting
Sportsgeist: Julia Wehmeier, Office Manager im Hamburger Büro.<br>Foto: Porsche Consulting
Muskelkraft: Sven Schärffe, Partner bei Porsche Consulting.<br>Foto: Porsche Consulting
Wende auf Hamburgs Alster: Erst das Manöver, dann die Kritik.<br>Foto: Porsche Consulting
Selbstbedienung: Für das Boot ist die Mannschaft verantwortlich – auch nach dem Sport.<br>Foto: Porsche Consulting

Oliver Kayser, der das Hamburger Büro von Porsche Consulting leitet, ist Wassersportler seit Kindertagen. Kite-Surfen heißt die Leidenschaft des Ingenieurs. Nur fünf Kilometer vom Büro im Stadtteil Eppendorf entfernt begab er sich zwar aufs Wasser, aber zugleich auf ungewohntes Terrain: Rudern im Vierer mit Steuerfrau Nathalie Tenckhoff. Die war der einzige Profi beim Experiment auf Hamburgs Außenalster, wo im Jahr 1844 die erste deutsche Ruderregatta startete. Tenckhoff, Betriebswirtin und Trainerin, hat Erfahrung aus zehn Jahren Leistungssport im Rudern. Und die Kompetenz konnte das Vierer-Team aus dem Consulting-Büro gut gebrauchen. Erst Krafttraining unterm Clubhaus-Dach, dann die Theorie rund um Rhythmus, Riggerung und Rollsitz, Schlagzahl, Schwert und Stemmbrett. Und schließlich das Zuwasserlassen des 90-Kilo-Boots, Balance halten und – gar nicht so einfach – synchron rudern. Strategisch denken, pragmatisch handeln – was die Berater bei ihren Klienten fördern, müssen sie auch selbst immer wieder trainieren. Manchmal auch auf ungewohntem Terrain. Marco Prosch, Porsche-Consulting-Fotograf, hat die Szenen aus 150 Minuten „Probefahrt“ dokumentiert und zur besseren Übersicht auch mal seine Kamera-Drohne über dem Vierer schweben lassen. Tolles Panorama! Trotz Muskelkaters hat das Rudererlebnis Chancen auf Wiederholung – dann als Team-Event für das gesamte Hamburger Büro.