News

Triathlet Piontek trainiert Zulieferer

E-Mobility verändert Geschäftsmodelle.

Drucksache: Fabian Piontek, Partner bei Porsche Consulting, setzt beim Rennrad auf Carbonrahmen und exakt abgestimmten Fülldruck in den schmalen Reifen. Foto: Porsche Consulting.
Los geht´s: Triathlet Piontek rollt durch Walheimer Weinberge zwischen Bietigheim-Bissingen und Heilbronn. Intervalltraining: bergauf, bergab. Foto: Porsche Consulting.
Antritt: Ein starker Wille treibt Triathlet Piontek beim Training und erst recht im Wettkampf. Eines seiner nächsten Ziele: Ironman Barcelona. Foto: Porsche Consulting.
Sind Pausen Zeitverschwendung? „Ja“, meint Piontek, „zumindest wenn sie unnötig lang sind.“ Aber ein schöner Ausblick kann auch beflügeln. Foto: Porsche Consulting.

In der Freizeit ist Fabian Piontek oft analog unterwegs: Ausdauer-Ausfahrten auf dem Rennrad, Lauftraining, Schwimmen im Sportbecken oder See. Gute Kondition in allen drei Disziplinen sind Pflicht für den Triathleten. Im Beruf hat der Wirtschaftsingenieur, Partner bei Porsche Consulting, den Kurs Richtung Digitalisierung eingeschlagen. Piontek, spezialisiert auf Automobilzulieferer, sieht große Chancen für Unternehmen, die jetzt Richtung Zukunft denken und handeln: „Der digitale Wandel verändert Geschäftsmodelle der Zulieferer. Er verlangt nach ganz neuen Partnerschaften und zusätzlichen Kompetenzen." Warum? „Zum Beispiel weil durch den Einzug der Elektromobilität die Bereiche Elektrik und Elektronik noch mehr Bedeutung bekommen. Vernetzungen wie Connected Car und Autonomes Fahren wecken enormen Bedarf bei Sensoren, Radarsystemen und Kameras." Aber auch ganz neue Infrastrukturen, wie Stationsnetze für das Aufladen der Batterien von Elektroautos könnten zum Geschäftsmodell für Zulieferer werden, die sich früher nie mit Ladegeräten beschäftigt hätten. Piontek: „Unternehmer haben jetzt eine Doppelaufgabe. Sie müssen ihre Effizienz erhöhen, um rechtzeitig Kapazitäten und Budget für digitale Innovationen freizuspielen."