News

Von heute auf morgen: Telearbeit überall

Quasi über Nacht veränderte eine Pandemie die Form der Arbeit grundlegend.

Selbst an abgelegenen Orten, wie der Kupfermine Chuquicamata in der Nähe der Stadt Calama im Norden von Chile, hat sich Telearbeit nach Ausbruch der Corona-Krise bewährt: Beinahe über Nacht ersetzte Codelco viele Präsenztreffen durch Formen der digitalen Zusammenarbeit. Foto: Bloomberg via Getty Images

Die Corona-Pandemie hat zwar den weltweiten Reiseverkehr zum Erliegen gebracht, aber nicht die Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen – und auch nicht die laufenden Kundenprojekte, die Porsche Consulting betreut. In der Konsequenz musste allerdings die von der Unternehmensberatung bevorzugte Form der Zusammenarbeit – praxisbezogen, persönlich und mit intensiven Arbeitstreffen – nun den Reiseverboten und den Regeln der sozialen Distanz angepasst werden.

Drei Beispiele von Kanada bis Chile zeigen, wie die Berater und ihre Kunden die notwendigen Veränderungen angegangen sind und die Projekte trotz einer abrupten Umstellung auf Telearbeit erfolgreich bewältigen konnten. Die Erfahrungen daraus lassen erkennen, dass Einfallsreichtum und digitale Zusammenarbeit den Bedarf an Kundenbesuchen einerseits zukünftig verringern, die persönliche Note aber nicht verdrängen werden.

Lesen Sie den vollständigen Text im Porsche Consulting Magazin