News

Weichen stellen um 2 Uhr früh

Roland Sitzberger berät die Bahn.

Porsche-Berater Roland Sitzberger (rechts) im Bahn-Einsatz.<br>Foto: Porsche Consulting.

Temperaturen knapp über Null, literweise Regen. Die Deutsche Bahn nutzt jede Nacht für die Instandhaltung ihres Schienennetzes. Auf der linken Rheinstrecke, Abschnitt Koblenz - Bonn, geht der Austausch der beweglichen Teile einer Weiche - der sogenannten Zungenvorrichtung - besonders schnell. Gemeinsam mit Porsche Consulting hat die Bahn den typischen Arbeitsablauf der Gleisbau-Teams neu gestaltet. Planung und Prozesse wurden so aufgestellt, dass sich bei jeder einzelnen Baustelle wertvolle Zeit sparen lässt. Das messbare Resultat: Kürzere Streckensperrungen und zugleich freigewordene Kapazitäten für weitere Arbeiten an anderer Stelle im Streckennetz. An der Spitze des Beraterteams steht Roland Sitzberger. Der Bauingenieur, Principal bei Porsche Consulting, lobt die Spezialisten der Bahn, die nachts im Schotterbett schuften, damit der Verkehr tagsüber rollt: "Kaum ein Fahrgast hat vor Augen, dass diese Nachtarbeiter den Zugverkehr mit ihrem Engagement noch pünktlicher machen."