News

Zurück auf Kurs – Wege aus der Krise

Worauf es für Top-Manager vom Maschinenbau bis zur Finanzbranche jetzt ankommt.

Neu-Ausrichtung: Zwei Schleppschiffe helfen einem Containerschiff beim Rangieren. Die leistungsstarken Schlepper schieben oder ziehen größere Schiffe in Position. Foto: Suriyapong Thongsawang/GettyImages

Konsumgüter: Kunden kennen und mit relevanten Produkten begeistern

„Die Coronakrise birgt eine Vielzahl an Chancen – in der Konsumgüterbranche überwiegen diese sogar. Hier hat sie wie ein Brennglas für bestehende Trends gewirkt und diese verstärkt. Unternehmen, die bereits zuvor einen hohen Grad an digitaler Kompetenz hatten, konnten deutlich schneller auf die Verlagerung des Geschäfts ins Netz reagieren und stehen nun insgesamt besser da als andere. Für viele bedeutet die Krise einen schnelleren Wandel hin zu mehr direktem Kundenkontakt, etwa über Onlineshops oder Social Media. Die Extremsituation hat außerdem deutlich gezeigt, welche Angebote aus dem Portfolio für die Kunden wirklich relevant sind. Beides führt zu einem besseren Verständnis der Kunden und letztlich zu besseren Produkten. Die gestiegenen Anforderungen an nachhaltiges Wirtschaften finden zudem spürbar Eingang in Beschaffungsstrategien und Supply Chains.

Unternehmen der Konsumgüterbranche sollten sich jetzt vor allem darauf fokussieren, die eingeleiteten Veränderungen zu verankern und in die neue Normalität zu überführen. Das erfordert Mut zu einer stärkeren Kundenzentrierung, schnellerem digitalem Wandel und einer konsequenten Professionalisierung von Abläufen sowohl bei den Operations als auch in den Verwaltungsbereichen. Veränderungsbereitschaft und die Fähigkeit, eine Aufbruchsstimmung zu erzeugen, sind für einen tiefgreifenden Wandel essenziell – auch deshalb ist es jetzt ein idealer Zeitpunkt, sich für die Zukunft fit zu machen. Dazu müssen die Unternehmen ihre Markenposition und ihre Werte kritisch betrachten und sich neu ausrichten.

Sicher ist, im Konsumgüterbereich wird es künftig nicht mehr so sein wie vor der Krise. Kundenzentrizität, Digitalisierung, Direktverkauf, Multichannelfähigkeit und Nachhaltigkeit sind zu unumstößlichen Voraussetzungen für unternehmerische Erfolge geworden. Die Branche wird in Zukunft von den Unternehmen gestaltet, die den Wert von Informationen erkennen und dafür nutzen, ihren Produkten noch mehr Bedeutung und Sinn zu verleihen.“

Lesen Sie den vollständigen Text im Porsche Consulting Magazin