Orientierung in unsicheren ZeitenRespond & Recover: Wie Führungskräfte angemessen reagieren

Respond & Recover

Weltweit sind Unternehmen von den negativen Auswirkungen durch COVID-19 betroffen. Um sich als Führungskraft bestmöglich vorzubereiten und gleichzeitig Mitarbeiter zu schützen, empfiehlt Porsche Consulting eine umfassende Respond & Recover-Strategie.

Download

Konsumgüter

Die Auswirkungen der Corona Krise betreffen weltweit alle Lebensbereiche. Das zeigt sich auch am veränderten Konsumverhalten: Der Einfluss auf den Bedarf nach Gütern des täglichen Lebens ist gravierend. Jeder kennt aus den letzten Wochen die Bilder leerer Regale in den Supermärkten. Die Konsequenzen der Krise sind je nach Produktkategorie sehr unterschiedlich, von extrem hohem Bedarf bis hin zum völligen Einbruch der Absätze. Umso wichtiger ist es für Konsumgüterhersteller momentan, schnell die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Porsche Consulting beschreibt, wie Risiken in der Lieferkette minimiert werden und das Produktportfolio hinsichtlich Volumen angepasst werden sollte, um in der aktuellen Situation die Kontrolle zu behalten:

Download

Aufgrund des COVID-19-Lockdowns in China kam fast der gesamte stationäre Einzelhandel zum Erliegen. Da China in der Krise den meisten Ländern Wochen voraus ist und dort die Wirtschaft langsam wieder anläuft, lassen sich Maßnahmen zur Wiederbelebung des Einzelhandels mit Blick auf China bewerten.

Download

New Mobility

Die Corona-Krise zeigt unterschiedliche Auswirkungen auf Mobilitätsangebote. Porsche Consulting analysierte gemeinsam mit dem Mobility-as-a-Service Technologienanbieter Trafi die Effekte der Krise am Beispiel der deutschen Hauptstadt Berlin: Während der öffentliche Verkehr am stärksten betroffen war und um fast 92 Prozent zurückging, stiegen andere Verkehrsangebote wie das Bike-Sharing leicht um 8 Prozent an. Nachhaltige Maßnahmen bieten Mobility-as-a-Service-Anbietern und ÖPNV-Unternehmen eine Orientierungshilfe, wie sie in der Krise reagieren können.

Download

Supply Chain Management

Die COVID-19-Pandemie hat Unternehmen und Lieferketten auf der ganzen Welt getroffen. Die Stabilisierung der Lieferkette ist eine der größten Herausforderungen für viele Unternehmen. Entscheidend ist, frühzeitig eine Strategie für die Reaktivierung der Lieferkette zu entwickeln und in die Widerstandsfähigkeit zu investieren. Ziel ist, die Supply Chain auf ein neues Level zu heben, beispielsweise durch digitale Technologien und künstliche Intelligenz.

Download

Gesundheitswesen

Weltweit hat COVID-19 die Nachteile fehlender Akzeptanz von Digitalisierung im Gesundheitswesen aufgezeigt. Durch die Krise wird allerdings auch deutlich, wie groß das Potential von „Digital Health“ ist. Die Krise kann als wichtiger Katalysator dienen, nachhaltig einen Paradigmenwechsel zu vollziehen und so langfristige Vorteile für das Gesundheitswesen erzielen.

Download

Transformation von Geschäftsmodellen

In der Corona-Krise gibt es neben den Sorgen um die menschliche Gesundheit große Unsicherheit über die wirtschaftlichen Entwicklungen. Es gibt keine gesicherten Erkenntnisse darüber, wie das Virus die Weltwirtschaft im Laufe der nächsten Monate beeinflussen wird – mehrere Szenarien sind möglich. Jedoch sind fünf unterschiedliche Transformationen der Geschäftsmodelle zu erwarten. Unternehmen benötigen einen umfassenden Ansatz, der es ihnen ermöglicht, ihr derzeitiges Geschäftsmodell kontinuierlich zu überprüfen und mögliche strategische Maßnahmen abzuleiten: vom Entwurf neuer digitaler Dienste bis hin zur Prüfung alternativer Preisstrategien.

Download

Finanzdienstleistungen

Die Corona-Pandemie hat erst begonnen, Bauunternehmen zu treffen. Die Entwicklung zeigt aber bereits, dass die Bedrohungen exponentiell zunehmen, je länger die Krise andauert. Diese potentiellen Auswirkungen auf die Situation heute, die Stabilisierungsphase und die "New Normal"-Phase zu verstehen ist entscheidend, um die Krise zu meistern. Bauunternehmen brauchen einen umfassenden Ansatz, der es ermöglicht, präzise auf die krisenbedingten Zwänge zu reagieren und wirksame Maßnahmen abzuleiten, um Unternehmen, Projekte und Baustellen bestmöglich vorzubereiten.

Bauindustrie

Die Corona-Pandemie hat erst begonnen, Bauunternehmen zu treffen. Die Entwicklung zeigt aber bereits, dass die Bedrohungen exponentiell zunehmen, je länger die Krise andauert. Diese potentiellen Auswirkungen auf die Situation heute, die Stabilisierungsphase und die "New Normal"-Phase zu verstehen ist entscheidend, um die Krise zu meistern. Bauunternehmen brauchen einen umfassenden Ansatz, der es ermöglicht, präzise auf die krisenbedingten Zwänge zu reagieren und wirksame Maßnahmen abzuleiten, um Unternehmen, Projekte und Baustellen bestmöglich vorzubereiten.

Download

Kontakt

Federico Magno

Executive Director Mobility

Telefon: +49 (0) 711-911-32300
E-Mail: Federico.Magno@porsche.de
Porschestraße 1
74321 Bietigheim-Bissingen
Deutschland

Dirk Pfitzer

Senior Partner
Industriegüter

Telefon: +49 (0) 711-911-12835
E-Mail: Dirk.Pfitzer@porsche.de
THE SQUAIRE 23
Am Flughafen
60549 Frankfurt am Main
Deutschland

Dr. Matthias Tewes

Senior Partner
Dienstleistungen

Telefon: +49 (0) 711-911-32316
E-Mail: Matthias.Tewes@porsche.de
Moosacher Straße 84
80809 München
Deutschland

Michael Tribus

Senior Partner
Konsumgüter und Handel

Telefon: +49 (0) 711-911-12107
E-Mail: Michael.Tribus@porsche.de
Porschestraße 1
74321 Bietigheim-Bissingen
Deutschland