Datenschutz

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite sowie über ihr Interesse an Porsche Consulting und unseren Leistungen. Damit Sie sich beim Besuch unserer Webseite sicher und wohl fühlen, nehmen wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten und deren vertrauliche Behandlung sehr ernst.

Mit diesen Hinweisen zum Datenschutz möchten wir Sie daher darüber informieren, wann wir welche Daten speichern und für welchen Zweck wir sie verwenden - selbstverständlich unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften.

Sollten Sie darüber hinaus Fragen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten haben, können Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden, dessen Kontaktdaten Sie untenstehend finden.

1. Begriff der personenbezogenen Daten

Nach der Datenschutz-Grundverordnung sind personenbezogene Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind. Personenbezogene Daten sind z.B.: Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer oder Ihr Geburtsdatum.

2. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Porsche Consulting GmbH

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken und aufgrund folgender Rechtsgrundlage:

2.1.    Besuch unserer Webseite

Bei der rein informatorischen Nutzung der Website, Sie sich also nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Die Daten sind technisch erforderlich, damit wir Ihnen die Webseite anzeigen können und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Die Datenverarbeitung erfasst insbesondere folgende Daten:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website (von der die Anforderung kommt)
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware

2.2.    Kontaktformular

Sie haben die Möglichkeit, uns über unsere E-Mail-Adresse oder das Kontaktformular zu kontaktieren. Rechtsgrundlage ist insoweit unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihrer Anfrage gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Soweit wir über unser Kontaktformular Eingaben abfragen, die nicht für eine Kontaktaufnahme erforderlich sind, haben wir diese stets als optional gekennzeichnet. Diese Angaben dienen uns zur Konkretisierung Ihrer Anfrage und zur verbesserten Abwicklung Ihres Anliegens. Eine Mitteilung dieser Angaben erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis und mit Ihrer Einwilligung. Soweit es sich hierbei um Angaben zu Kommunikationskanälen (beispielsweise E-Mail-Adresse, Telefonnummer) handelt, willigen Sie außerdem ein, dass wir Sie ggf. auch über diesen Kommunikationskanal kontaktieren, um Ihr Anliegen zu beantworten. Soweit Sie Informationen angeben, die als optional gekennzeichnet wurden, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Diese Einwilligung können Sie selbstverständlich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Bitte wenden Sie sich hierfür an unsere Konzernbeauftragte für den Datenschutz, deren Kontaktdaten Sie untenstehend finden.

2.3.    Umfragen

Als unseren Klienten befragen wir Sie gegebenenfalls zu Ihrer Zufriedenheit oder führen im Rahmen der Projektabwicklung Umfragen mit Ihnen durch. Hierfür verwenden wir die Software-Lösung „LamaPoll“ der Lamano GmbH & Co. KG,Prenzlauer Allee 36G,10405 Berlin.

Wenn Sie an einer Umfrage teilnehmen, werden Sie auf die Webseite des Anbieters weitergeleitet. Bitte beachten Sie hierfür die Datenschutzhinweise des Anbieters.

Die Umfragen sind grundsätzlich anonym möglich. Die Angabe personenbezogener Daten im Rahmen einer solchen Umfrage ist stets optional. Soweit Sie sich entscheiden, freiwillig Angaben zu Ihrer Person zu machen, erfolgt eine Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Diese Einwilligung können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Den Widerruf richten Sie bitte an die unten angegebenen Kontaktadressen.

2.4.    Telefonische Kontaktaufnahme

Soweit wir Sie zu einer ersten Kontaktaufnahme telefonisch kontaktieren, haben wir Ihre Daten entweder aus öffentlichen Quellen generiert, oder wir nutzen die Informationen, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben. Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse an der für die Durchführung des telefonischen Erstkontakts überwiegt dem Interesse der Betroffenen, da wir uns ausschließlich an B2B-Klienten über Kontaktwege aus öffentlichen Quellen wenden und sich die Kontaktaufnahme auf konkrete Vorgänge im Zusammenhang mit der geschäftlichen Tätigkeit des Betroffenen beziehen. Wir erfragen über den telefonischen Erstkontakt lediglich ab, ob ein Interesse am Kontakt besteht und weisen nicht schon umfangreich auf unsere Dienstleistungen hin.

2.5.    Klientendatenverarbeitung

Wenn Sie mit uns einen Vertrag über eine Beratungsleistung schließen, erheben wir Ihre Kontaktdaten, Rechnungsdaten und Vertragsdaten. Die Datenverarbeitung erfolgt zu Zwecken der Vertragsanbahnung und Vertragsdurchführung, Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO.

2.6.    Bestandskundenwerbung durch Porsche Consulting GmbH

Wenn wir im Rahmen einer Beauftragung Ihre E-Mail-Adresse und die Postanschrift erhalten, können wir diese Daten nutzen, um Sie fortan per E-Mail und per Post über eigene ähnliche Produkt- und Dienstleistungsangebote zu informieren. Sollten Sie keine weitere Zusendung von Werbeinformationen per E-Mail oder Post wünschen, können Sie der werblichen Nutzung Ihrer Kontaktdaten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Ihren Widerspruch können Sie an untenstehend genannte Kontaktadressen richten.

2.7.    Informationen über Veranstaltungen, News usw.

Sie können u.a. auf unserer Webseite regelmäßige Informationen von der Porsche Consulting GmbH sowie deren verbundenen Auslandsgesellschaften über Veranstaltungen, News und Projekte, sowie über aktuelle Entwicklungen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit abonnieren. Rechtsgrundlage für die Übersendung der Informationen ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. die gesetzliche Erlaubnis nach § 7 Abs. 3 UWG.

Für die Anmeldung verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Empfang von Informationen aus unserem Hause wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht bestätigen, werden Ihre Informationen automatisch nach 3 Tagen gelöscht.

Pflichtangaben sind allein Daten zu Ihrer Ansprache, Ihrer Unternehmenszugehörigkeit und Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer Daten ist freiwillig. Alle Daten werden verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung von Informationen bis auf Widerruf. Wir speichern zudem Ihre im Zeitpunkt der Anmeldung aktuelle IP-Adresse, den Zeitpunkt der Anmeldung und die Bestätigung bis zu drei Jahre nach Anmeldung (Verjährungsfrist). Zweck dieses Verfahrens ist, Ihre Anmeldung im Zweifelsfall nachweisen und ggf. einen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können. Rechtsgrundlage für die Protokollierung der Anmeldung ist unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO am Nachweis einer ehemals gegebenen Einwilligung, siehe auch Art. 7 Abs. 1 DSGVO.

Ihre Einwilligung in die Übersendung von regelmäßigen Informationen können Sie jederzeit widerrufen und abbestellen. Den Widerruf können Sie entweder durch Klick auf den in unseren E-Mails bereitgestellten Link oder per E-Mail an unten genannte Kontaktdaten erklären.

2.8.    Bewerbungen

Sie können sich über unser Bewerbungsportal online bei Porsche Consulting bewerben. Ihre Online-Bewerbung wird über eine verschlüsselte Verbindung direkt an die Personalabteilung weitergeleitet und selbstverständlich vertraulich behandelt. Ihre Angaben werden wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung verwenden und nicht an Dritte außerhalb des Porsche Konzerns weitergeben (§ 26 Abs. 1 BDSG). Wenn Sie sich auf eine bestimmte Stelle beworben haben und diese bereits besetzt wurde oder wir Sie für eine andere Stelle ebenfalls oder als noch besser geeignet ansehen, leiten wir Ihre Bewerbung mit Ihrer Zustimmung innerhalb des Konzerns weiter. Ihre personenbezogenen Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens sofort gelöscht, bzw. nach maximal 6 Monaten, sofern Sie uns nicht ausdrücklich Ihre Einwilligung für eine längere Speicherung Ihrer Daten erteilen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Bewerbungsverfahrens finden Sie in der Datenschutzerklärung unseres Bewerbungsportals. Bitte beachten Sie, dass wir für Bewerbungen ausschließlich das Bewerberportal anbieten. Sollten Sie sich dennoch per E-Mail bei uns bewerben weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass E-Mail-Anhänge nicht verschlüsselt sind.

2.9.    Datenverarbeitung auf Messen

Wenn Sie uns auf der Messe Ihre Kontaktdaten mitteilen, indem Sie uns z. B. Ihre Visitenkarte überlassen, erfassen wir diese Daten in unserem Klientendaten-System. Wir verwenden Ihre Daten, um wie gewünscht mit Ihnen in Kontakt zu treten, eine Geschäftsbeziehung aufzubauen oder Ihnen Infomaterialien zukommen zu lassen (Art. 6 Abs. 1 lit a, b und f DSGVO).

2.10.   Kundenzufriedenheitsumfragen

Wir möchten, dass unsere Klienten mit unseren Leistungen zufrieden sind und den größtmöglichen Nutzen daraus ziehen. Um herauszufinden, ob unsere Beratung Ihren Vorstellungen und Erwartungen entspricht, führen wir bis zu zwei Mal im Rahmen eines Projekts eine Zufriedenheitsumfrage durch. Dabei wird eine E-Mail mit Bitte um Teilnahme an der Umfrage zum konkreten Projekt an den Hauptansprechpartner versandt. Zur Bearbeitung der Umfrage verwenden wir Vor- und Nachname, Organisationszugehörigkeit, Funktion und E-Mail-Adresse des Ansprechpartners. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich für die Durchführung der Kundenzufriedenheitsumfrage. Sie können der Verarbeitung der Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Ihren Widerspruch können Sie an untenstehend genannte Kontaktadressen richten. Rechtsgrundlage für die Durchführung der Klientenzufriedenheitsumfrage ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG. 

2.11.   Betrieb gemeinsamer Systeme

In Bezug auf Verarbeitungen im Rahmen der konzerninternen Verwaltung und Arbeitsteilung durch zentralisierte Systeme, der IT-Sicherheit und -Administration sowie der Erbringung einzelner Serviceleistungen sind die Porsche AG (Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Porscheplatz 1, 70435 Stuttgart) und bestimmte Konzerngesellschaften der Porsche AG gemeinsam Verantwortliche. Die Porsche AG und die jeweiligen Konzerngesellschaften legen insofern gemeinsam die Zwecke und die Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten fest.

Die Porsche AG und die jeweiligen Konzerngesellschaften haben in einer Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit nach Artikel 26 DSGVO festgelegt, wie die jeweiligen Aufgaben und Zuständigkeiten bei der Verarbeitung personenbezogener Daten ausgestaltet sind und wer welche datenschutzrechtlichen Verpflichtungen erfüllt. Es wurde insbesondere festgelegt, wie ein angemessenes Sicherheitsniveau und Ihre Betroffenenrechte sichergestellt werden können, wie gemeinsam die datenschutzrechtlichen Informationspflichten erfüllt und wie potentielle Datenschutzvorfälle überwacht werden können. Dazu gehört auch, dass die Erfüllung von Melde- und Benachrichtigungspflichten sichergestellt ist.

Die Porsche AG steht Ihnen als zentraler Ansprechpartner zur Verfügung. Sie können Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitungen in gemeinsamer Verantwortlichkeit aber auch gegenüber einer gemeinsam verantwortlichen Konzerngesellschaft geltend machen. Es erfolgt im Sinne der angesprochenen Vereinbarung nach Artikel 26 DSGVO eine Abstimmung zwischen der Porsche AG und den relevanten Konzerngesellschaften, um Ihre Anfrage zu beantworten und Ihre Betroffenenrechte zu gewährleisten.

Weitere Informationen über die beteiligten Konzernunternehmen finden sie unter

https://www.porsche.com/germany/privacyjointcontroller/

3. Cookies und Webseitenoptimierungstools

Wir setzen im Rahmen der Verbesserung unserer Webseite, zur Optimierung der Nutzererfahrung sowie zur Auswertung der Besucherzahlen verschiedene einschlägige Cookies und Tools ein. Dies erfolgt nur, wenn Sie uns hierfür Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilt haben. Weitere Informationen zu den eingesetzten Cookies und Webseitenoptimierungstools finden Sie in unserer Cookie Policy die auch aus dem Cookie-Consent-Manager heraus aufrufbar ist.

4. Social Bookmarks

Auf unserer Webseite sind so genannte Social Bookmarks (bspw. von Facebook und Xing) integriert. Social Bookmarks sind Internet-Lesezeichen, mit denen die Nutzer eines solchen Dienstes Links und Nachrichtenmeldungen sammeln können. Diese sind auf unserer Webseite lediglich als Link zu den entsprechenden Diensten eingebunden. Nach dem Anklicken der eingebundenen Grafik werden Sie auf die Seite des jeweiligen Anbieters weitergeleitet, d.h. erst dann werden Nutzerinformationen an den jeweiligen Anbieter übertragen. Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung dieser Webseiten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Datenschutzbestimmungen der Anbieter.

5. Empfänger und Kategorien von Empfängern

Damit Porsche Consulting GmbH Ihre Daten entsprechend den zuvor beschriebenen Zwecken verarbeiten kann, werden Ihre personenbezogenen Daten teilweise auch durch andere Empfänger eingesehen und verarbeitet.

5.1.    Empfänger innerhalb des Porsche Konzerns

In besonderen Fällen kann es erforderlich sein, dass wir Ihre Daten gruppenweit verarbeiten. Eine Datenverarbeitung innerhalb des Porsche Konzerns erfolgt jedoch nur, wenn wir hierzu eine rechtliche Erlaubnis haben. Dies ist z. B. dann der Fall, wenn andere Unternehmen innerhalb des Konzerns im Rahmen einer Auftragsverarbeitung für uns tätig werden, wenn ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs.1 f DSGVO besteht, wir gesetzlich zur Weitergabe verpflichtet sind oder Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben.

5.2.    Externe Dienstleister (Auftragsverarbeiter)

Ihre Daten werden an Dienstleistungspartner weitergegeben, sofern diese in unserem Auftrag tätig sind und die Porsche Consulting GmbH bei der Erbringung ihrer Dienste unterstützen. Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch beauftragte Dienstleister erfolgt im Rahmen der Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO. Wir haben z.B. in folgenden Bereichen Auftragsverarbeitungsvereinbarungen abgeschlossen:

  • IT-Hosting, Wartung und Support
  • Hosting-Dienstleister
  • Mailing- und Versanddienstleister
  • Dienstleister zur Anrufannahme

Entsprechend eingesetzte Dienstleister erhalten lediglich Zugang zu solchen persönlichen Informationen, die zur Erfüllung der jeweiligen Tätigkeit erforderlich sind. Es ist diesen Dienstleistern untersagt, Ihre persönlichen Informationen weiterzugeben oder zu anderen Zwecken zu verwenden, insbesondere zu eigenen werblichen Zwecken.

5.3.    Sonstige Dienstleister, Partner und Dritte

Die Porsche Consulting GmbH kann mit weiteren Partnern zusammenarbeiten, wenn es zur Erfüllung unserer Leistungsangebote erforderlich ist oder wenn wir gesetzlich zur Herausgabe von Daten verpflichtet sind. Dabei kann es sich um folgende Partner oder Dritte handeln: 

  • Kreditinstitute und Zahlungsdienstleister
  • Bonitätsprüfungen
  • Weitergabe an öffentliche Stellen oder auf gerichtliche Anordnung
  • Agenturen

6. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

7. Datenverarbeitungen außerhalb der EU / EWR

Wir legen Wert darauf, Ihre Daten innerhalb der EU zu verarbeiten. Es kann allerdings vorkommen, dass wir Dienstleister einsetzen, die außerhalb der EU tätig sind. In diesen Fällen lassen wir uns von den Dienstleistern versichern, dass vor der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ein angemessenes Datenschutzniveau hergestellt wird. Damit ist gemeint, dass über EU-Standardverträge oder einem Angemessenheitsbeschlussein Datenschutzniveau erreicht wird, dass mit den Standards innerhalb der EU vergleichbar ist.

8. Datensicherheit

Porsche Consulting setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder vor dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

9. Rechte der Betroffenen

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen nachfolgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu.

Soweit Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen einer gemeinsamen Verantwortlichkeit verarbeitet werden, können Sie die nachstehenden Rechte gegenüber jeder zuständigen Gesellschaft des Konzerns geltend machen. Sofern eine gemeinsame Verantwortlichkeit vorliegt, weisen wir hierauf gesondert in den jeweiligen Datenschutzerklärungen hin. Eine Übersicht über die gemeinsam verantwortlichen Unternehmen und deren Kontaktdaten finden Sie unter:

https://www.porsche.com/germany/privacyjointcontroller/

  • Auskunftsrecht nach Artikel 15 DSGVO
    Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Wenn wir Daten von Ihnen verarbeitet haben stehen Ihnen weitere in Artikel 15 DSGVO genannte Auskunftsrechte zu.
  • Recht auf Berichtigung
    Sind Ihre Daten, die wir von Ihnen erfasst haben unrichtig oder unvollständig, können Sie von uns unverzüglich Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO verlangen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    Unter den Voraussetzungen des Artikels 18 DSGVO können Sie zudem unter Umständen auch die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen.
    Nach der Einschränkung dürfen Ihre Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person, oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wir unterrichten Sie bevor die Einschränkung aufgehoben wird.
  • Recht auf Löschung
    Sie können bei Vorliegen von einem der Gründe aus Artikel 17 Abs. 1 DSGVO von uns die unverzügliche Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, es sei denn es besteht eine Ausnahme von der Löschpflicht nach Artikel 17 Abs. 3 DSGVO.
  • Recht auf Unterrichtung
    Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir gemäß Artikel 19 DSGVO verpflichtet allen Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten dies mitzuteilen, außer die Mitteilung ist unmöglich oder mit unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Sie haben zudem das Recht über die Empfänger unterrichtet zu werden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
    Außerdem haben Sie nach Artikel 20 DSGVO das Recht, von uns die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, in maschinenlesbaren Format zu erhalten und die Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln, sofern die Voraussetzungen des Artikel 20 Abs. 1 lit.a DSGVO vorliegen, oder zu erwirken, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und keine Freiheiten und Rechte anderer Personen dadurch beeinträchtigt werden. Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse, oder zur Ausübung öffentlicher Gewalt erforderlich ist.
  • Widerspruchsrecht
    Sie haben das Recht jederzeit gegenüber der Porsche Consulting GmbH Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO einzulegen.
    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung überwiegen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
    Sie haben jederzeit das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung mit Erklärung gegenüber der Porsche Consulting GmbH zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

10. Änderungen der Datenschutzerklärung

Diese aufgestellte Datenschutzerklärung wird laufend im Zuge der technologischen Weiterentwicklung oder der unseres Angebots angepasst. Änderungen werden wir auf dieser Seite rechtzeitig bekanntgeben. Um sich hinsichtlich des aktuellen Stands unserer Datennutzungsbestimmungen zu informieren, sollte diese Seite regelmäßig aufgerufen werden.

Datenschutzbeauftragter

Porsche Consulting GmbH

Datenschutzbeauftragter
Porschestraße 1
74321 Bietigheim-Bissingen

E-Mail: datenschutz@porsche-consulting.com

Kontaktdaten des Verantwortlichen

Porschestraße 1
74321 Bietigheim-Bissingen

Tel: (+49) 0711 911-1 20 01
E-Mail: kontakt@porsche-consulting.com

vertreten durch die Geschäftsführung:
Eberhard Weiblen, Vorsitzender
Dr. Wolfgang Lindheim, Federico Magno