Die italienische Auto-Zulieferindustrie im Wandel

Chancen und Herausforderungen für nachhaltige Mobilität

22.03.2024 | Artikel

Die Auto-Zulieferindustrie steht vor bedeutenden Veränderungen, um den Wandel hin zu einer nachhaltigen Mobilität erfolgreich zu gestalten. Die Transformation der Automobilindustrie erfordert von den Zulieferern hohe Investitionen in Digitalisierung, Elektrifizierung und Industrie 4.0. Das stellt insbesondere die italienische Zulieferindustrie, die von familiengeführten mittelständischen Unternehmen geprägt ist, vor große Herausforderungen.

Im Interview mit der Börsen-Zeitung erzählt Federico Magno, Mitglied der Geschäftsführung bei Porsche Consulting, mit welchen Ideen aus der vermeintlichen Krise eine Chance werden kann. Er ist der Meinung, dass die bisherigen Stärken der italienischen Zulieferer bewahrt werden sollen. Diese sind insbesondere Kostenvorteile, Flexibilität und Schnelligkeit. Gleichzeitig ist es wichtig, Automatisierung, Digitalisierung und künstliche Intelligenz als neue Chancen der Transformation zu nutzen, um Teil der Wertschöpfungskette zu werden. Nach seiner Ansicht bieten sich auch Partnerschaften mit Unternehmen aus anderen Sektoren an, um Investitionen zu tätigen, Wissen zu teilen und Kostendegressionseffekte zu erzielen. Auch in der engeren Zusammenarbeit mit Top-Universitäten in Italien und im Ausland oder der Bildung von Konsortien zum Aufbau neuer Technologien sieht er große Potenziale.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag der Börsen-Zeitung.

Einblicke

News & Trends

Porsche Produktion 4.0

Porsche Consulting zeigt Smart Factory in der Praxis

Nachhaltig durch Nudging

Wie Porsche durch innovative Verhaltensänderung seine Mitarbeitenden zum Umdenken motiviert

Mobilität von Morgen

Federico Magno und Andreas Herrmann im Podcast

Filter

Branchen

Leistungen