10 Villen pro Tag

Das finnische Unternehmen Admares zählt zu den Pionieren des seriellen Bauens.

10.03.2022 | Porsche Consulting – Das Magazin

Am Bau hat sich in den vergangenen Jahrzehnten vergleichsweise wenig verändert. Traditionell werden Gebäude in kleinteiliger handwerklicher Arbeit durch zahlreiche Einzelgewerke auf dem Bauplatz erstellt – mit kaum kalkulierbaren Risiken. Das könnte sich bald ändern: Wohnhäuser, Kliniken und Hotels kommen künftig aus der Fabrik.

Kann das gelingen? Schaut man nach Finnland, lautet die Antwort: ja. Denn dort steht ein innovativer und sehr ambitionierter Spezialist für die konsequente Fabrikfertigung unterschiedlichster Wohngebäude an der Startrampe. Der Spatenstich soll im Jahr 2022 erfolgen. Das Unternehmen heißt Admares, sitzt in Turku an der finnischen Südwestküste und will im Nahen Osten die modernste Gebäude-Fabrik der Welt bauen. Dort sollen ab 2024 jährlich bis zu 2.200 Villen aus Modulen nahezu schlüsselfertig produziert werden. Ein derartiges Werk gibt es weltweit noch nicht.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in

Einen aktuellen Bericht zum Thema finden Sie in der  Allgemeinen Bauzeitung

Einblicke

Trends und Lösungen

Neue Schule in 12 Wochen

Aus Modulen fügt das deutsche Bauunternehmen Kleusberg in Rekordzeit komplette Gebäude zusammen

Thomas Schmall: „Erfolgsfaktor Rohstoffe“

Konzernvorstand Volkswagen Group Technology im Interview

Nicht jammern, besser werden

Transformation – das Mittel gegen die Katerstimmung am Bau

Filter

Branchen

Leistungen