Die Netzwerker

Der neue Weg der Deutschen Bahn.

13.01.2020 | Porsche Consulting – Das Magazin

Züge folgen im Minutentakt aufeinander, Schiff um Schiff fährt auf dem Strom, die Autobahnen sind oft verstopft: Wer die Zeitenwende in der Mobilität konkret erleben will, reist am besten ins deutsche Oberrheintal. Im wichtigsten Transportkorridor Europas ist der Verkehr an der Kapazitätsgrenze. Zumindest auf der Schiene aber öffnet sich schon der Blick in die Zukunft: Der milliardenteure Ausbau der 182 Kilometer langen Bahnverbindung zwischen Karlsruhe und Basel begann 1987: Zwei neue Streckengleise für höhere Geschwindigkeiten, neue Signaltechnik. 2042 soll er fertig sein. Inzwischen plant und entwickelt die Infrastrukturgesellschaft der Deutschen Bahn, die DB Netz AG, das Projekt in einem digitalen Großlabor, wo modernste Technik auf fortschrittlichste Methoden des Projektmanagements trifft.

Das fällt schon beim Verlassen des Aufzugs im Karlsruher Bürogebäude auf: Auf 600 Quadratmeter erstrecken sich moderne Büros mit flexiblen Arbeitsplätzen, Meeting- und Präsentationsbereiche sowie Spezialräume mit Namen wie „Think Tank“ und „CAVE“. Letzterer steht für Computer Aided Virtual Environment und ist eine Art Höhle für dreidimensionale Projektionen. Von der Idee bis zur Inbetriebnahme des Labors Anfang 2019 hat es rund zwei Jahre gedauert. „Die Basis dafür ist das sogenannte Building Information Modeling, kurz BIM – also das Arbeiten mit digitalen Zwillingen der Projekte“, erläutert Sascha Björn Klar, Leiter Building Information Modeling. Ab 2020 will die Deutsche Bahn alle neuen Bauprojekte mit BIM erstellen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in

Einblicke

Trends und Lösungen

Aus Liebe zur Milch

Warum Qualität Leidenschaft verlangt

Lieferkette – neu gedacht

Mehr Transparenz durch Catena-X

Eintracht in Frankfurt

Wie Fluggäste von der engen Kooperation zwischen dem Flughafen Frankfurt und der Lufthansa Group profitieren

Filter

Branchen

Leistungen