Wertschöpfungskrise im Maschinen- und Anlagenbau

Das Rezept für mehr Produktivität hat drei Zutaten
Dirk Pfitzer | Dr. Wolfgang Freibichler | Claudia Waldvogel
Nov. 2019 | Study | Deutsch

Wertschöpfungskrise im Maschinen- und Anlagenbau

Das Rezept für mehr Produktivität hat drei Zutaten

Es steht nicht gut um die Arbeitsproduktivität in Deutschland. Besonders kritisch ist die Lage in Deutschlands Vorzeigebranche: Der Maschinen- und Anlagenbau mit 1,05 Mio. Arbeitsplätzen ist besonders betroffen. Trotz intensiver Bemühungen gelingt es vielen der mehr als 6.500 Unternehmen hier zu Lande nicht mehr, die Arbeitsproduktivität zu verbessern. Die Produktivität ist in den letzten fünf Jahren inflationsbereinigt jährlich um 1,1% gesunken. 

Doch es gibt Ausnahmen: einigen Unternehmenschefs ist es in den vergangenen fünf Jahren gelungen, die Wertschöpfung pro Mitarbeiter deutlich zu verbessern. Durch Analysen mit der Porsche Consulting Wertschöpfungsmatrix wurden drei Erfolgsrezepte entschlüsselt. Die produktivsten Unternehmen der Branche ändern konsequent ihr Geschäftsmodell, leben jeden Tag New Work zur Steigerung der Innnovationskraft und verbessern kontinuierlich ihre operative Exzellenz. 

Diese Porsche Consulting Studie bietet Entscheidungsträgern der Maschinen- und Anlagenbaubranche die Möglichkeit, ihr Unternehmen mit den Branchengrößen zu vergleichen. Sie sorgt für Transparenz, wie sich die Arbeitsproduktivität im Wettbewerbsvergleich entwickelt. Gleichzeitig bekommen Unternehmenschefs Impulse, wie sie die Wertschöpfung je Mitarbeiter steigern und die langfristige Wettbewerbsstärke absichern können.

6.500

Maschinen- und Anlagenbauer gibt es in Deutschland.

1,05 Mio 

Arbeitsplätze bietet Deutschlands einstige Vorzeigebranche.

-1,1%

Sank die Arbeitsproduktivität in den letzten fünf Jahren.

Management Summary
  • In vielen Branchensegmenten des Maschinenbaus ist die erzielte Profitabilität bei Dienstleistungen höher als im klassischen Produktgeschäft. So mancher Maschinenbauer hat dies erkannt und strebt daher einen steigenden Service-Umsatzanteil an.
  • Die erfolgreiche Umsetzung einer ambitionierten Strategie erfordert meist auch eine Anpassung der Zusammenarbeit im Unternehmen. Viele Firmenlenker fordern ein neues Denken und Handeln in ihrem Haus. Zurecht.
  • Eine hohe Effizienz wird für Maschinen- und Anlagenbauer auch im digitalen Zeitalter ein Schlüssel zum Erfolg sein. Im Kerngeschäft sind verschwendungsfreie Abläufe und Strukturen wichtig.

Lesen Sie die komplette Studie

Kontakt

Beratung, die bewegt

Sie möchten Kontakt mit unseren Expertinnen und Experten aufnehmen? Dann schreiben Sie uns gerne.

Dirk Pfitzer
Branchenleiter Industriegüter

Einblicke

Publikationen

Batterieproduktion der Zukunft

Wie der Maschinenbau von der hohen Nachfrage profitiert

Quo vadis, Maschinen- und Anlagenbau?

In welchen Zukunftsszenarien Top-Manager jetzt denken sollten

Strategisches Halbleiter-Management

Vom Engpass zum Wettbewerbsvorteil

Filter

Branchen

Leistungen