fileadmin/_processed_/b/3/csm_Alberto_Zanatta_Tecnica_d9397644ef.jpg

Alberto Zanatta, Tecnica Group

„Wir haben die Einstellung bei unseren Managern verändert“

Außergewöhnliche Innovationen haben Tradition bei Tecnica. Inspiriert von der Mondlandung 1969, erfand Firmengründer Giancarlo Zanatta aus Venedig die Moon Boots. Sein Sohn Alberto Zanatta führt heute die Firma als Unternehmenschef weiter. In den vergangenen Jahrzehnten haben Tecnica-Marken wie Blizzard (Ski) oder Lowa (Skistiefel) Maßstäbe im Wintersport gesetzt.

Für Alberto Zanatta waren dies keineswegs Selbstläufer: Immer mehr Freizeitsportler leihen sich Skier aus anstatt sie zu kaufen. Zudem agiert der Sportartikelhersteller in einem Umfeld mit stark saisonal schwankender Nachfrage. Ziel der Zusammenarbeit mit Porsche Consulting war es deshalb, die Reaktionsgeschwindigkeit bei der Herstellung der Hochleistungsskier zu steigern. Durch die Einführung hochflexibler Prozesse sollten Engpässe bei der Entwicklung und Produktion ausgeglichen werden. Das Ergebnis: Die Durchlaufzeiten und Bestände wurden halbiert, der Flächenbedarf um knapp 40 Prozent reduziert. Den entscheidenden Vorteil sieht Zanatta aber jenseits der Kennzahlen: „Wir haben die Einstellung bei unseren Managern verändert und somit gezeigt, dass wir Dinge variieren können, um schneller auf die Wünsche unserer Kunden zu reagieren.“