Bauindustrie

Feinste Ingenieurskunst, geniale Konstruktionen sowie höchste technische Standards: Die Verdienste der Bauindustrie sind unbestritten. Sie schafft Lebensräume, setzt Zeichen in der Architektur und macht die Menschen mobiler. Doch der Weg zur Fertigstellung eines Vorhabens ist nicht selten steinig: Mängel und Verzögerungen sind bei Bauprojekten die bittere Realität, die in vielen Fällen hingenommen wird. Zur Exzellenz im Bau gehört aus Sicht von Porsche Consulting mehr als nur technischer Fortschritt. Was zählt, ist die fortlaufende Verbesserung aller Abläufe. Ein erfolgreiches Prozessmanagement greift von der Ausrichtung des Unternehmens über die Steuerung der Projektabwicklung bis hin zur operativen Ausführung und dem anschließenden Betrieb. Klienten von Porsche Consulting hatten so bis zu 90 Prozent weniger Mängel bei Bauprojekten. Bauzeiten wurden zudem termingerecht eingehalten oder konnten sogar um bis zu 30 Prozent reduziert werden.

Zentrale Fragen

  • Die richtige strategische Ausrichtung: Welche Projekttypen verleihen uns ein markantes Profil im Markt?
  • Qualität steigern, Kosten senken, Termine halten: Wie realisieren wir dieses „magische Dreieck“ von der Planungsphase bis zur Umsetzung – trotz steigender Komplexität?
  • Mit welchen Mitteln können wir veränderte Anforderungen unserer Auftraggeber besser erkennen und ihre Zufriedenheit erhöhen?
  • Wie gewinnen wir langfristig die passenden Nachunternehmer für unser Unternehmen und wie stellen wir ihre Weiterentwicklung sicher? Wie können Kostenvorteile beidseitig realisiert werden?
  • Wie finden wir die richtigen Mitarbeiter? Wie bilden wir das Personal weiter aus und halten Fachleute auf Dauer in unserer Organisation?

Konzepte und Lösungen

Unser Kompetenzteam verbindet tiefgehende Branchenerfahrung mit dem Beratungsansatz der operativen Exzellenz. 30 Experten unterstützen Bauunternehmen und Bauabteilungen dabei, ihre Organisation und Prozesse strategisch auszurichten. Sie zeigen auf, wie Ingenieursleistungen konsequent und transparent gesteuert werden können. Das Team ist international im Einsatz: Es liefert bei großen Infrastruktur­projekten in Südamerika genauso messbare Ergebnisse wie in Europa bei Hoch- und Tiefbauvorhaben oder bei der Revitalisierung von Bauwerken.

Ein gutes Baumanagement beginnt an der Spitze: Erfolgreiche Bauherren – privat oder institutionell – sind sich früh darüber klar, welche Aufgaben sie selbst abwickeln können und wollen und welche Tätigkeiten sie an externe Auftragnehmer vergeben. Und auch erfolgreiche Bauunternehmen wiederum wissen genau, welche Bauprojekte sie beherrschen, und welche nicht. Dazu analysieren sie kontinuierlich ihre abgeschlossenen Projekte und leiten aus den Ergebnissen ihre Kernkompetenzen ab. Sie definieren dazu passende Projekttypen, die bevorzugt akquiriert und bearbeitet werden. Mit dieser Konzentration auf ihre Kernkompetenzen erweitert sie ihren Erfahrungsschatz auf den jeweiligen Gebieten. Außerdem vermeiden so die Unternehmen, ihre Ressourcen für falsche Themen einzusetzen.

Die Kette aller Aktivitäten rund um ein Bauprojekt ist lang und komplex: Wenn ein Projekt initiiert wurde, sind zunächst Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit zu untersuchen. Anschließend wird zielstrebig die Ausführung geplant. Und auch nach der Fertigstellung ist der Lebenszyklus eines Bauwerkes nicht beendet: Betrieb und Revitalisierung sind zu organisieren. Diese Komplexität macht es schwierig, Qualität zu erhöhen, Kosten zu senken und Termine pünktlich einzuhalten. Porsche Consulting fasst deshalb all diese Aktivitäten in einem schlanken Projektabwicklungsprozess zusammen. Er bezieht durchgängig alle Beteiligten mit ein, um reibungslose Abläufe sicherzustellen. Dazu gehören Kunden, Fachbereiche sowie Auftrag- und Nachunternehmer. Die Methode basiert auf den Erfahrungen von Porsche Consulting aus der Automobilindustrie.

Die Planungsphase ist ein Kreativprozess, an dem Experten aus unterschiedlichen Fachdisziplinen mitwirken. Obwohl die Planungsentscheidungen in hohem Maße voneinander abhängen, verfolgen Fachingenieure und Architekten erfahrungsgemäß meist unterschiedliche Ziele und Planungshorizonte. Die Konsequenz: Nicht aufeinander abgestimmte Planungsstände führen zu Konflikten, Doppelarbeiten und Terminverzögerungen. Die Porsche-Berater setzen bei ihren Klienten deshalb einen schlanken Planungsprozess ein: Dieser bringt die Aktivitäten aller Beteiligten in Einklang, macht Fortschritte sichtbar, regelt Schnittstellen eindeutig, sichert die Qualität und schafft konsequent Transparenz über die gesamte Abwicklung. Die Methode kombiniert Lean Construction mit Elementen des agilen Projektmanagements.

Die Berater von Porsche Consulting wenden Methoden mit nachweisbar hohem Wirkungsgrad für eine schlanke Bauausführung an: Dazu zählen neben der Taktplanung und Taktsteuerung auch die Qualitätssicherung sowie die Baulogistik. Wenn die geplanten Prozesse der für das Projekt entwickelten Baustrategie folgen, spüren alle Beteiligten – Bauherren, Bauleiter und Handwerker – messbare qualitative Verbesserungen. Dazu zählen beispielsweise Baufreiheit, ein stabiler Baufortschritt und die Verbringung von Materialien direkt in den getakteten Ausbaubereich. Die Steuerung aller Abläufe passiert direkt vor Ort. Abweichungen vom Plan werden schnell transparent, sodass aktiv entgegengewirkt werden kann.

Oftmals entwickeln Kunden ihre Wünsche erst sehr spät im Bauablauf – oder sie ändern ihre Vorstellungen wieder. Deshalb ist es wichtig, eine große und stetige Nähe sowie Vertrauen zu den Kunden aufzubauen. Porsche Consulting zeichnet dazu alle Kundenkontaktpunkte in einer „Landkarte“ auf (sogenannte Customer Touchpoint Map). Sie definiert Standards im Kundenkontakt und macht die Kundenzufriedenheit messbar.

Eine große Nähe und enge Zusammenarbeit ist auch bei der Steuerung der zahlreichen Lieferanten entscheidend: Die Branche wird traditionell von einem hohen Subunternehmer-System geprägt. Erfolgreich Bauherren und Generalunternehmen messen bei laufenden Projekten täglich die Performance ihrer Nachunternehmer in den Dimensionen Termintreue und Qualität. Die Ergebnisse bilden eine solide Basis für die Weiterentwicklung der Lieferanten sowie künftige Vergabeentscheidungen. Für innovative Bauunternehmer ist zudem die Kompetenz im Bereich Lean Construction ein zusätzliches wichtiges Vergabekriterium.

Exzellente und loyale Mitarbeiter sind und bleiben ein unbestrittener Wettbewerbsvorteil. Was zählt, ist ihre kontinuierliche Weiterentwicklung. In Zusammenarbeit mit der hauseigenen Akademie bietet Porsche Consulting umfangreiche Trainingsprogramme für Mitarbeiter und Führungskräfte an. Die Experten für Change Management und HR passen diese präzise an die individuellen Bedürfnisse der Klienten an. Die Berater begleiten die Mitarbeiter und Führungskräfte selbstverständlich auch bei der Anwendung des gelernten Fach- und Führungswissens.

Kontakt

Dirk Pfitzer

Senior Partner 
Unternehmensentwicklung, Industriegüter

Telefon: +49 (0) 711-911-12238
E-Mail: Dirk.Pfitzer@porsche.de
Porschestraße 1
74321 Bietigheim-Bissingen
Deutschland